Marnitz-Therapie

Die Marnitz-Therapie ist eine spezielle Massagetechnik, bei der man in einer bestimmten Griffabfolge in tiefere Gewebsschichten der Muskulatur eindringt. Im Unterschied zur klassischen Massage arbeitet man hier kleinflächig und punktförmig immer quer und längs zum Faserverlauf der Muskulatur. Dieses wirkt als Dehnreiz auf die Muskelfasern der verspannten Muskulatur. Reflektorisch wird der betroffene Muskel entspannt und die Muskelschmerzen klingen ab.

Der Vorteil dieser Technik ist, dass die Mehrdurchblutung nur örtlich begrenzt ist, so dass sie auch in gefährdeten Gebieten angewendet werden kann (Krebserkrankungen/ Nervenentzündungen). Desweiteren wird die Therapie bei Patienten eingesetzt, bei denen die üblichen physikalischen Maßnahmen wie Massage und Bindegewebsmassage wegen Unverträglichkeit oder ihrer starken Mehrdurchblutung nicht angezeigt sind.

Anwendungsgebiete:

  • Akute und chronische Schmerzzustände der Wirbelsäule und der Gelenke
  • Fibromylagie
  • Angeborene und erworbene Lymphödeme
  • Krebserkrankungen
  • Kopfschmerzen und Migräne

 

Sie haben Fragen zur Marnitz Theapie? Wir helfen gern!

Zurück zur Übersicht
 
   


Cramerstraße 183 (Ehem. Helmut Lange Haus)
27749 Delmenhorst
Telefon 04221 129560
Telefax 04221 150840
 


Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 7 bis 20 Uhr
Freitag von 7 bis 19 Uhr

Parkplätze sind vor dem Gebäude in großer Anzahl vorhanden. Zu Fuß erreichen Sie uns in ca. 10 Minuten vom Bahnhof ausgehend. Die Busse der Linie 204 halten alle 30 Minuten direkt vor dem Gebäude. Es ist ein Fahrstuhl vorhanden.